25 km

10 Jobs für die Suche nach Kunst & Kultur

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Referentin / Referent (w/m/d) für den Bereich Erinnerungskultur
Potsdam
Aktualität: 23.06.2022

Anzeigeninhalt:

23.06.2022, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Potsdam
Referentin / Referent (w/m/d) für den Bereich Erinnerungskultur
Erarbeitung und Umsetzung von Konzeptionen und Grundsatzpapieren im Bereich Erinnerungskultur und Zeitgeschichte auf der Grundlage der Analyse und Bewertung regionaler, nationaler und internationaler Entwicklungen auf diesem Gebiet, Erstellung von Grußworten und Voten für die Hausleitung, Bearbeitung von Anfragen des Landtages und Angelegenheiten des Landeskabinetts, Vor- und Nachbereitung der Stiftungsratssitzungen der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, der Stiftung Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße und der Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße, Vorbereitung von Förderentscheidungen und Erarbeitung von Fachvoten - auch in Abstimmung mit anderen Behörden und Einrichtungen auf Landes- und Bundesebene; fachliche Begleitung der Förderung, Mitwirkung in einschlägigen Gremien auf regionaler und überregionaler Ebene
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss in einer für die Tätigkeit geeigneten Fachrichtung, vorzugsweise Politikwissenschaften oder Geschichtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Zeitgeschichte, verfügt. Gute Kenntnisse der Gedenkstättenlandschaft sind von Vorteil. Erfahrungen im Verwaltungsbereich sind wünschenswert. Vorhanden sein sollten weiter Die Fähigkeit zu konzeptionellem und strategischem Arbeiten und systematischem Vorgehen, Kommunikationsfähigkeit und die Kompetenz zur Bewältigung komplexer kommunikativer und sensibler Prozesse, Ein hohes Maß an Sensibilität im Umgang mit unterschiedlichen Opferverbänden und Interessenvertretungen, Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Schrift und Sprache, Hohe Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit, schnelle Auffassungsgabe und Eigeninitiative, Eigenverantwortung und selbstständiges Arbeiten sowie ein hohes Maß an Motivation, Sichere IT-Kenntnisse und Bereitschaft zu Dienstreisen, insbesondere in Brandenburg. Führerschein Klasse B ist von Vorteil.

Berufsfeld

Standorte