25 km

22 Jobs für die Suche nach Wissenschaftliche Mitarbeiter:innen

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wiss. Mitarbeiter*in (Praedoc) (m/w/d) am Institut für Biologie
Berlin-Dahlem
Aktualität: 08.08.2022

Anzeigeninhalt:

08.08.2022, Freie Universität Berlin
Berlin-Dahlem
Wiss. Mitarbeiter*in (Praedoc) (m/w/d) am Institut für Biologie
Im Verlauf der Evolution der Pflanzen sind durch differenzierende Entwicklung duplizierter Gene neue Funktionen entstanden, aber auch durch alternative Transkriptions- und Translationsinitiationpunkte und alternatives Splicen Funktionsvariationen hervorgegangen und durch Genverluste Triebkräfte für neue Funktionsgewichtungen und Steueroptionen entstanden. Für das plastidäre antioxidativen Schutzsystem, in dem partielle Funktions­redundanzen und kompensatorische Regulationen besonderen Spielraum für Diversitätsausprägungen geben, können wir mittels Genom- und Transkriptomanalysen unterschiedliche Ausgestaltungslinien differenzieren. Ziel des Projekts ist, ausgewählte natürliche Variationen in streßphysiologischen Experimenten zu vergleichen und sie bezüglich ihrer Wirkstärke unter unterschiedlichen Umweltbedingungen zu bewerten. Sie werden Varianten im artfremden Hintergrund nachahmen und mit der natürlichen Variante vergleichen. Das Methodenspektrum wird sich von Klonierung, Transformation und qPCR über Protein- und Aktivitätsanalytik bis zur stressphysiologische Vergleichsbewertung (Habitus-Analyse, Chlorophyll-a-Fluoreszenz, Erfassen von Leitindikatoren) erstrecken. Der Arbeitsschwerpunkt wird auf der vergleichenden Bewertung der Variationen in streßphysiologischen Experimenten liegen. Die Tätigkeit dient der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion) und beinhaltet die Mitarbeit in der Lehre in den pflanzenphysiologischen Abschnitten der Bachelorausbildung und forschungsnahen Masterpraktika.
Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Biologie oder einer verwandten Fachrichtung (Master of Science mit Schwerpunkt in molekularen Pflanzenwissenschaften) Erwünscht: Kenntnisse in pflanzlicher Molekularbiologie / Genetik und Pflanzenphysiologie auf Master-Niveau Erfahrungen im Arbeiten mit Arabidopsis thaliana Erfahrung im Arbeiten mit einschlägigen, aktuellen bioinformatischen Plattformen (z. B. Genome-Browsern, Sequenz- und Expressionsanalyse) Kenntnisse in quantitativer Analytik (z. B. PCR, Photometrie, Fluorometrie bzw. Luminometrie) gute Kommunikationsfähigkeit sehr gute Deutschkenntnisse (C1 / C2; Lehrniveau) und gute Englischkenntnisse (B2; Vortrags- / Publikationsniveau)

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich wissenschaftliche-mitarbeiter: